Stand nach der 3. Runde
Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 MP BP
1. Sfr. Neuberg XX             6     6:0 18 : 6
2. Kasseler SK   XX     5     6       6:0 16½ : 7½
3. SV Oberursel     XX 5   5           6:0 14½ : 9½
4. SV 1885 Wiesbaden     3 XX             4:2 12 : 12
5. SC 1961 König Nied   3     XX     4       3:3 11½ : 12½
6. SK Marburg     3   XX           2:4 12 : 12
7. SV Empor Erfurt           XX       2:4 10½ : 13½
8. Frankfurter TV 1860   2     4     XX     4   2:4 10 : 14
9. SG BW Stadtilm 2             XX     2:4 10 : 14
10. Sfr. Schöneck             XX     2:4 9½ : 14½
11. SV Sangerhausen           4     XX   1:5 10 : 14
12. SK 1980 Gernsheim                 XX 0:6 9½ : 14½

 


Nr. Name DWZ ELO
1 Hendrik Zimmermann 2259 2188
2 FM Oliver Uwira 2216 2249
3 FM Jochen Wege 2244 2287
4 FM Peter Staller 2164 2265
5 Patrick Chandler 2160 2195
6 Gerd Graf 2202 2233
7 Daniel Prenzler 2194 2210
8 Uwe Hänisch 2154 2195
9 Suad Hadžic 2005 2122
10 Sven Perlitz 2041 2103
11 Mike Rosa 1960 2073
12 Christof Goll 1929 2068
13 Walter Gräbner 1907 2048
14 Wolf Machowitsch 1898 1965
15 Peter Bittner 1805 1910
16 Christos Lemonidis 1746 1800

Tag Datum Uhrzeit Heim Gast Schiedsrichter Ergebnis
1. Runde
So 22.10.17 10:00 SC 1961 König Nied Frankfurter TV 1860 RSR Frank Elpelt 4.0 : 4.0
So 22.10.17 10:00 SK 1980 Gernsheim Wiesbadener SV 1885 NSR Dr. Björn Augner 3.5 : 4.5
So 22.10.17 10:00 SG BW Stadtilm SV Empor Erfurt NSR Josef Heinkelmann 4.5 : 3.5
So 22.10.17 11:00 SV Sangerhausen Kasseler SK 1876 RSR Frank Schneider 2.5 : 5.5
So 22.10.17 11:00 SV Marburg 1931/1972 SV Oberursel NSR Joachim Gries 3.0 : 5.0
So 22.10.17 10:00 SF Schöneck SF Neuberg NSR Christoph Hambel 2.5 : 4.5
2. + 3. Runde
Ausrichter: Kasseler SK 1876
Sa 11.11.17 14:00 Frankfurter TV 1860 SV Sangerhausen NSR Kolja Alecsander Lotz 4.0 : 4.0
Sa 11.11.17 14:00 SC 1961 König Nied Kasseler SK 1876 NSR Kolja Alecsander Lotz 3.0 : 5.0
So 12.11.17 09:00 Kasseler SK 1876 Frankfurter TV 1860 NSR Kolja Alecsander Lotz 6.0 : 2.0
So 12.11.17 09:00 SV Sangerhausen SC 1961 König Nied NSR Kolja Alecsander Lotz 3.5 : 4.5
Ausrichter: SF Neuberg
Sa 11.11.17 14:00 SV Empor Erfurt SF Schöneck NSR Mathias Leibold 5.5 : 2.5
Sa 11.11.17 14:00 SG BW Stadtilm SF Neuberg NSR Mathias Leibold 2.0 : 6.0
So 12.11.17 09:00 SF Neuberg SV Empor Erfurt NSR Mathias Leibold 6.5 : 1.5
So 12.11.17 09:00 SF Schöneck SG BW Stadtilm NSR Mathias Leibold 4.5 : 1.5
Ausrichter: Wiesbadener SV 1885
Sa 11.11.17 14:00 SV Oberursel SK 1980 Gernsheim RSR Christian Gießelbach 4.5 : 3.5
Sa 11.11.17 14:00 SV Marburg 1931/1972 Wiesbadener SV 1885 RSR Christian Gießelbach 3.5 : 4.5
So 12.11.17 09:00 Wiesbadener SV 1885 SV Oberursel RSR Christian Gießelbach 3.5 : 4.5
So 12.11.17 09:00 SK 1980 Gernsheim SV Marburg 1931/1972 RSR Christian Gießelbach 2.5 : 5.5
4. Runde
So 10.12.17 11:00 Frankfurter TV 1860 SV Empor Erfurt RSR Frank Elpelt  
So 10.12.17 10:00 SK 1980 Gernsheim SV Sangerhausen NSR Torsten Beyertt  
So 10.12.17 10:00 Wiesbadener SV 1885 SF Schöneck RSR Dirk Windhaus  
So 10.12.17 10:00 Kasseler SK 1876 SF Neuberg RSR Wolfram Schneider  
So 10.12.17 10:00 SV Oberursel SC 1961 König Nied NSR Norbert De Lorenzi  
So 10.12.17 10:00 SV Marburg 1931/1972 SG BW Stadtilm NSR Joachim Gries  
5. Runde
So 21.01.18 10:00 Frankfurter TV 1860 SV Marburg 1931/1972 NSR Stefan Jäger  
So 21.01.18 10:00 SK 1980 Gernsheim SF Neuberg IA Holger Bergmann  
So 21.01.18 10:00 SV Empor Erfurt SC 1961 König Nied FA Bernd Mißbach  
So 21.01.18 10:00 SV Sangerhausen Wiesbadener SV 1885 FA Daniel Wanzek  
So 21.01.18 10:00 SV Oberursel SG BW Stadtilm RSR Frank Elpelt  
So 21.01.18 11:00 SF Schöneck Kasseler SK 1876 NSR Christoph Hambel  
6. + 7. Runde
Ausrichter: SC 1961 König Nied
Sa 03.02.18 14:00 Frankfurter TV 1860 SK 1980 Gernsheim RSR Frank Elpelt  
Sa 03.02.18 14:00 SC 1961 König Nied Wiesbadener SV 1885 RSR Frank Elpelt  
So 04.02.18 09:00 SK 1980 Gernsheim SC 1961 König Nied RSR Frank Elpelt  
So 04.02.18 09:00 Wiesbadener SV 1885 Frankfurter TV 1860 RSR Frank Elpelt  
Ausrichter: SG BW Stadtilm
Sa 03.02.18 14:00 SV Empor Erfurt SV Sangerhausen NSR Albrecht Beer  
Sa 03.02.18 14:00 SG BW Stadtilm Kasseler SK 1876 NSR Albrecht Beer  
So 04.02.18 09:00 SV Sangerhausen SG BW Stadtilm NSR Albrecht Beer  
So 04.02.18 09:00 Kasseler SK 1876 SV Empor Erfurt NSR Albrecht Beer  
Ausrichter: SV Marburg 1931/1972
Sa 03.02.18 14:00 SF Schöneck SV Marburg 1931/1972 NSR Joachim Gries  
Sa 03.02.18 14:00 SF Neuberg SV Oberursel NSR Joachim Gries  
So 04.02.18 09:00 SV Oberursel SF Schöneck NSR Joachim Gries  
So 04.02.18 09:00 SV Marburg 1931/1972 SF Neuberg NSR Joachim Gries  
8. Runde
So 25.02.18 10:00 Frankfurter TV 1860 SG BW Stadtilm RSR Frank Elpelt  
So 25.02.18 10:00 SC 1961 König Nied SV Marburg 1931/1972 NSR Stefan Jäger  
So 25.02.18 10:00 SV Empor Erfurt SV Oberursel FA Bernd Mißbach  
So 25.02.18 10:00 SV Sangerhausen SF Schöneck FA Gert Kleint  
So 25.02.18 10:00 Kasseler SK 1876 SK 1980 Gernsheim NSR Kolja Alecsander Lotz  
So 25.02.18 10:00 SF Neuberg Wiesbadener SV 1885 NSR Christoph Hambel  
9. Runde
So 18.03.18 11:00 Wiesbadener SV 1885 Kasseler SK 1876 RSR Christian Gießelbach  
So 18.03.18 10:00 SV Empor Erfurt SV Marburg 1931/1972 FA Sven Baumgarten  
So 18.03.18 10:00 SG BW Stadtilm SC 1961 König Nied FA Dr. Harald-R Bittner  
So 18.03.18 10:00 SV Oberursel Frankfurter TV 1860 RSR Frank Elpelt  
So 18.03.18 10:00 SF Schöneck SK 1980 Gernsheim NSR Christoph Hambel  
So 18.03.18 10:00 SF Neuberg SV Sangerhausen RSR Robert Lenzen  
10. + 11. Runde
Ausrichter: SF Schöneck
Sa 14.04.18 14:00 Frankfurter TV 1860 SF Schöneck NSR Norbert De Lorenzi  
Sa 14.04.18 14:00 SC 1961 König Nied SF Neuberg NSR Norbert De Lorenzi  
So 15.04.18 09:00 SF Schöneck SC 1961 König Nied NSR Norbert De Lorenzi  
So 15.04.18 09:00 SF Neuberg Frankfurter TV 1860 NSR Norbert De Lorenzi  
Ausrichter: SK 1980 Gernsheim
Sa 14.04.18 14:00 SK 1980 Gernsheim SG BW Stadtilm NSR Torsten Beyertt  
Sa 14.04.18 14:00 Wiesbadener SV 1885 SV Empor Erfurt NSR Torsten Beyertt  
So 15.04.18 09:00 SV Empor Erfurt SK 1980 Gernsheim NSR Torsten Beyertt  
So 15.04.18 09:00 SG BW Stadtilm Wiesbadener SV 1885 NSR Torsten Beyertt  
Ausrichter: SV Sangerhausen
Sa 14.04.18 14:00 SV Oberursel SV Sangerhausen FA Bernd Mißbach  
Sa 14.04.18 14:00 SV Marburg 1931/1972 Kasseler SK 1876 FA Bernd Mißbach  
So 15.04.18 09:00 SV Sangerhausen SV Marburg 1931/1972 FA Bernd Mißbach  
So 15.04.18 09:00 Kasseler SK 1876 SV Oberursel FA Bernd Mißbach  

Oberliga Ost B - Runde 1 - 22.10.2017 Ergebnis
  SC 1961 König Nied - Frankfurter TV 1860 4 : 4
Brett Name Nr. DWZ ELO   Name Nr. DWZ ELO
1 Hendrik Zimmermann 1 2259 2188 - Ludger Brüggemann 1 2202 2259 1 : 0
2 FM Oliver Uwira 2 2216 2245 - IM Sven Telljohann 2 2342 2394 0 : 1
3 FM Jochen Wege 3 2244 2289 - Murat Diyap 4 2101 2098 ½ : ½
4 FM Peter Staller 4 2164 2262 - Ralph Neininger 5 2093 2069 ½ : ½
5 Patrick Chandler 5 2114 2185 - Michael Medvedovski 7 2083 2048 0 : 1
6 Gerd Graf 6 2202 2227 - Paul Krzesinski 8 2070 2091 ½ : ½
7 Daniel Prenzler 7 2147 2166 - Ingo Rutkowski 9 2116 2150 ½ : ½
8 Uwe Hänisch 8 2154 2202 - Peter Ortinau 11 1998 2067 1 : 0

Leistungsgerechtes Unentschieden zum Saisonauftakt

Nachdem die erste Mannschaft in der Vorsaison nur mit Ach und Krach die Klasse halten konnte, versprachen zwei starke Neuzugänge für die neue Saison einen hoffentlich ruhigeren Verlauf. Zum Saisonauftakt gegen unseren Reisepartner vom Frankfurter TV debütierten der vom SC Brett vorm Kopp zu uns gestoßene Jochen Wege sowie Uwe Hänisch, vormals Kasseler SK, der sich in der Sommerpause dem Verein seines Arbeitskollegen Sven Perlitz angeschlossen hatte.

Diese Tatsachen machten die erste Mannschaft in der Auftaktpartie zwar zum Favoriten auf dem Papier, doch scheint nicht nur der Pokal seine eigenen Gesetze zu haben sondern auch Nieder Oberligawettkämpfe. Nach einer Stunde stand es bereits 0:1, nachdem Patrick Chandler eine fragwürdige Sizilianischvariante ausprobierte und nach der prinzipiellen Antwort seines Gegners nicht die hartnäckigste Fortsetzung fand. Relativ schnell wurde dann aber der Ausgleich hergestellt: Uwe Hänisch spielte ein Muzio-Gambit - mit Sicherheit ein seltener Gast in den oberen Sphären des deutschen Ligasystems - und gewann schnell, nachdem sein Gegner die Realitäten auf dem Schachbrett nicht anerkennen wollte und allzu sorglos seine Figuren zu entwickeln versuchte.

Dem Ausgleich folgten zwei relativ ereignislose Remisen von Daniel Prenzler und Peter Staller. Der Autor sorgte dann für den erneuten Nieder Rückstand, als er in einer eigentlich sehr vorteilhaften Stellung seinem Gegner den kleinen Finger reichte und dieser gleich den ganzen Arm abriss. Gerd Graf hatte unterdessen von langer Hand einen gewaltsamen Durchbruch gegen das Verteidigungsbollwerk seines Gegners vorbereitet, von dessen Inkorrektheit er sich glücklicherweise nach Erreichen der Zeitkontrolle noch rechtzeitig überzeugen konnte. Da inzwischen absehbar war, dass der Stand der beiden restlichen Partien von Hendrik Zimmermann (Gewinn) und Jochen Wege (Remis) für ein 4:4 ausreichte, willigte er ins Remis ein.

Hendrik und Jochen bestätigten dann Gerds getroffene Abschätzung, so dass der Wettkampf letzten Endes leistungsgerecht mit einem Unentschieden endete. Dies war zwar nicht gerade das Ergebnis, auf das man vor Wettkampfbeginn gehofft hatte - aber die Saison ist noch lang und trotz des Rückschlages dürfte der ersten Mannschaft in dieser Saison ein weniger nervenaufreibender Weg zum Klassenerhalt bevorstehen.

(Autor: Oliver Uwira)

Stand nach der 1. Runde
Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 MP BP
1. Kasseler SK XX                     2:0 5½ : 2½
2. Sfr. Neuberg   XX                   2:0 5½ : 2½
3. SV Oberursel     XX             5     2:0 5 : 3
4. SV 1885 Wiesbaden       XX               2:0 4½ : 3½
5. SG BW Stadtilm         XX             2:0 4½ : 3½
6. Frankfurter TV 1860           XX 4           1:1 4 : 4
7. SC 1961 König Nied           4 XX           1:1 4 : 4
8. SV Empor Erfurt             XX         0:2 3½ : 4½
9. SK 1980 Gernsheim               XX       0:2 3½ : 4½
10. SK Marburg     3             XX     0:2 3 : 5
11. Sfr. Schöneck                   XX   0:2 2½ : 5½
12. SV Sangerhausen                     XX 0:2 2½ : 5½

Oberliga Ost B - Runde 2 - 11.11.2017 Ergebnis
  SC 1961 König Nied - Kasseler SK 3 : 5
Brett Name Nr. DWZ ELO   Name Nr. DWZ ELO
1 Hendrik Zimmermann 1 2259 2188 - IM Viktor Matviishen 2 2452 2438 ½ : ½
2 FM Oliver Uwira 2 2216 2245 - IM Artur Frolov 3 2378 2411 0 : 1
3 FM Jochen Wege 3 2244 2289 - IM Florian Grafl 4 2374 2381 ½ : ½
4 FM Peter Staller 4 2164 2262 - Markus Hahn 5 2240 2289 ½ : ½
5 Gerd Graf 6 2202 2227 - Christopher Kearns 6 2182 2209 ½ : ½
6 Daniel Prenzler 7 2147 2166 - IM Juri Dovzik 7 2288 2299 ½ : ½
7 Uwe Hänisch 8 2154 2202 - IM Viktor Bunda 8 2311 2299 ½ : ½
8 Sven Perlitz 10 2041 2112 - FM Uwe Kersten 9 2173 2234 0 : 1

Kasseler SK zu stark für die erste Mannschaft

Zur ersten Doppelrunde dieser Saison reiste die erste Mannschaft nach Kassel, wo Duelle gegen den Kasseler SK und anschließend gegen den SV Sangerhausen anstanden.

Sven Perlitz musste kurzfristig für Patrick Chandler einspringen, doch die restlichen Stammspieler waren alle mit an Bord. Die Hoffnung, den Kasselern vielleicht wie im Vorjahr etwas Zählbares entwenden zu können, erhielt jedoch beim Blick auf die Aufstellung direkt einen Dämpfer. Von der ukrainischen Verstärkung der Kasseler war nur das nominelle Brett 1 nicht mit von der Partie. Aber auch fünf ukrainische IMs mit ELO 2300 aufwärts sind immer noch schweres Gerät, mit dem unsere erste Mannschaft nur schwer mithalten kann.

Der Wettkampf verlief unter diesen Voraussetzungen relativ zufriedenstellend, wobei mit etwas Glück vielleicht sogar ein 4:4 möglich gewesen wäre. Jedenfalls schien es so, als ob Hendrik Zimmermann seinem starken Gegner an irgendeiner Stelle im späten Mittelspiel den Garaus hätte machen können - so stark schien seine Initiative zu sein. Letzten Endes endete diese Partie aber friedlich. Dies galt auch für alle anderen Partien mit Ausnahme derer von Sven sowie dem Autor.

Sven sah sich hierbei mit einem gut vorbereiteten Gegner konfrontiert, der nichts zuließ und im Endspiel dann seine höhere Spielstärke auf das Brett brachte. Der Autor hingegen verlor fast auf die gleiche Art und Weise wie in der Partie zum Saisonauftakt. Gleiche Eröffnung, wieder eine sehr gute Stellung und wieder nach einer fehlgeleiteten Idee direkt untergegangen. Hier ist die schachliche Form betreffend noch deutlich Luft nach oben (siehe hierzu auch den Bericht zu Runde 3).

So stand am Ende mit 3:5 eine knappe Niederlage zu Buche, was der ersten Mannschaft immerhin das Brettpunkteverhältnis intakt hält.

(Autor: Oliver Uwira)

Stand nach der 2. Runde
Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 MP BP
1. Sfr. Neuberg XX           6.0         5.5 4:0 11.5 : 4.5
2. Kasseler SK   XX           5.0 5.5       4:0 10.5 : 5.5
3. SV Oberursel     XX             4.5 5.0   4:0 9.5 : 6.5
4. SV 1885 Wiesbaden       XX           4.5 4.5   4:0 9.0 : 7.0
5. SV Empor Erfurt         XX   3.5         5.5 2:2 9.0 : 7.0
6. Frankfurter TV 1860           XX   4.0 4.0       2:2 8.0 : 8.0
7. SG BW Stadtilm 2.0       4.5   XX           2:2 6.5 : 9.5
8. SC 1961 König Nied   3.0       4.0   XX         1:3 7.0 : 9.0
9. SV Sangerhausen   2.5       4.0     XX       1:3 6.5 : 9.5
10. SK 1980 Gernsheim     3.5 3.5           XX     0:4 7.0 : 9.0
11. SK Marburg     3.0 3.5             XX   0:4 6.5 : 9.5
12. Sfr. Schöneck 2.5       2.5             XX 0:4 5.0 : 11:0

Oberliga Ost B - Runde 3 - 12.11.2017 Ergebnis
  SV Sangerhausen - SC 1961 König Nied 3½ : 4½
Brett Name Nr. DWZ ELO   Name Nr. DWZ ELO
1 Michael Strache 1 2245 2281 - Hendrik Zimmermann 1 2259 2188 0: 1
2 Jakob Engelmann 2 2206 2264 - FM Oliver Uwira 2 2216 2245 1 : 0
3 Dustin Richter 3 2108 2182 - FM Jochen Wege 3 2244 2289 0 : 1
4 Michael Hillmann 4 2087 2155 - FM Peter Staller 4 2164 2262 ½ : ½
5 Tobias Hellwig 5 2183 2189 - Gerd Graf 6 2202 2227 0 : 1
6 Florian Heyder 6 2117 2178 - Daniel Prenzler 7 2147 2166 1 : 0
7 Oliver Duchrow 8 1971 2034 - Uwe Hänisch 8 2154 2202 0 : 1
8 Georg Bürckner 9 1977 2044 - Sven Perlitz 10 2041 2112 1 : 0

Glücklicher Sieg gegen Sangerhausen - das war knapp!

Auf der Homepage der Sangerhäuser las ich erfreut, wenn auch mit Wehmut, dass meine Saisonvorschauen auf der BvK-Seite vermisst werden. Nun, vielleicht freuen die Sangerhäuser sich ja auch, wenn ich über unseren Mannschaftskampf gegen sie berichte. Wenn dem so sei (oder auch nicht): Feedback ist herzlich willkommen!

Und gleich mal prophylaktisch für die lieben Mannschaftskollegen: nur weil ich jetzt den Bericht schreibe, heißt das nicht, dass ihr euch bezüglich Berichte schreiben für den Rest der Saison auf die faule Haut legt. Ihr dürft gerne auch mal ran!

Nach unserer soliden Vorstellung gegen Kassel galt es, unsere Form auch am Sonntag zu zeigen - dann sollte der erste Saisonsieg herausspringen. Nach ELO waren wir knapp favorisiert; aber nicht in dem Maße, dass das beim Breitensport Oberligaschach eine ernsthafte Rolle spielte.

Mit Befremden musste ich konstatieren, dass sich am Vorabend nur Oli und ich ernsthaft auf den Mannschaftskampf vorbereiteten. Nach dem Abendessen besuchten wir unsere alten Bekannten Koelli und Felix auf ein paar Bierchen, und praktischerweise gab es auf dem Rückweg zum Hotel auch noch eine offene Tankstelle... es wurde ein langer Abend. Etwas mehr als drei Stunden Schlaf waren immerhin noch drin. An uns sollte es jedenfalls nicht liegen, sollte der Kampf verloren gehen!

Peter musste sich im Mittelspiel lästiger gegnerischer Aktivität erwehren, konnte jedoch einige Figuren tauschen und kam problemlos zum Remis. Der einzige halbe Punkt, den die Schwarzspieler in diesem Mannschaftskampf holen sollten. Völlig überraschend auch der einzige halbe Punkt, den die Weißspieler in diesem Wettkampf abgaben - ½:½

Der Königsangriff von Gerd kam nicht so richtig in Schwung. So jedenfalls meine Einschätzung, als ich die Stellung ausgangs der Eröffnung betrachtete. Doch irgendwie verlief sich das schwarze Heer am Damenflügel, Gerd gewann Material und schließlich schlug auch sein Königsangriff durch. - 1:0

Sven bekam dieselbe Eröffnung aufs Brett, die er schon am Vortag mit den weißen Steinen üben durfte. Wir hofften natürlich, dass er sich da in punkto Stellungsbehandlung viel von seinem gestrigen Gegner Uwe Kersten abgeschaut hatte! Doch irgendwie scheint Sven auch mit Schwarz der Stellungstyp nicht zu liegen: bei einem gegnerischen Königsangriff ging kompensationslos eine Qualität verloren. - 0:1

Daniel stand etwas gedrückt, aber ansonsten war in der Stellung wenig los. Bis er auf die unclevere Idee kam, seinen Springer auf a4 zu dislozieren. Weiß versperrte ihm (dem Springer, nicht Daniel) den Rückweg und sammelte ihn einige Züge später ein. So einfach kann Schach sein. - 0:1

Wie man nach guter Vorbereitung eine Partie anlegt, zeigte Jochen: ehrgeizlos schlug er mit 1.e3 auf und zeigte scheinbar friedliche Ambitionen. Doch als sich die Stellung öffnete und taktisch kompliziert wurde, war Jochen hellwach. Na gut, fast hellwach; den sofortigen, eleganten Gewinn übersah er. Aber auch so machte die resultierende Luxusstellung – Mehrbauer, bessere Bauernstruktur, guter Läufer gegen schlechten Springer – die Jochen aus den Komplikationen erzielte, nur einer Seite Spaß. - 1:0

Oli dagegen hat das Prinzip der Steinbacher Vorbereitung nicht verinnerlicht. Es ist essenziell, während der ersten Stunden der Partie die Füße stillzuhalten und absolut KEINE Komplikationen zuzulassen. Später, wenn die Alkoholwirkung nachlässt, kann man den nunmehr geistig erschöpften Gegner locker überspielen. Bei Oli hingegen brannte bereits nach der Eröffnung die Hütte, als der Gegner unter Qualitätsopfer die schwarze Königsstellung attackierte. Das ging nicht gut. - 0:1

Zwischenstand damit 2½:3½ – Ich unterbreitete dem Schiedsrichter den Vorschlag, den Mannschaftskampf abzubrechen und die verbliebenen Stellungen abzuschätzen: mit einem Sieg für uns an Brett 1 sowie einem Remis an Brett 7. Unsicher, ob dies dem Regelwerk entspräche, lehnte er mein Ansinnen ab. Eine weise Entscheidung, wie sich herausstellte.

Uwe zelebrierte mal wieder ein Königsgambit, wo mir als Positionsspieler natürlich das Herz aufging! Mit der Kompensation sah es allerdings dürftig aus, bis kurz vor dem Endspiel behielt Uwe seinen Minusbauern. Das Endspiel mit letztendlich gleicher Bauernanzahl allerdings behandelte er saustark, und nachdem der Gegner eine Remischance übersah, lief Uwes Zentralbauer durch. - 1:0

So oblag es Hendrik, für den Mannschaftssieg zu sorgen. Aus einem komplizierten Mittelspiel galt es, zwei Mehrbauern im Damen-Läufer-Endspiel zu verwerten. Dies bewerkstelligte er mit viel Geduld und ließ dabei kein Gegenspiel zu. Eine souveräne Vorstellung! - 1:0

Mit dem Sieg katapultierten wir uns dahin, wo wir hingehören. In die obere Tabellenhälfte!

(Autor: Jochen Wege)

Stand nach der 3. Runde
Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 MP BP
1. Sfr. Neuberg XX             6     6:0 18 : 6
2. Kasseler SK   XX     5     6       6:0 16½ : 7½
3. SV Oberursel     XX 5   5           6:0 14½ : 9½
4. SV 1885 Wiesbaden     3 XX             4:2 12 : 12
5. SC 1961 König Nied   3     XX     4       3:3 11½ : 12½
6. SK Marburg     3   XX           2:4 12 : 12
7. SV Empor Erfurt           XX       2:4 10½ : 13½
8. Frankfurter TV 1860   2     4     XX     4   2:4 10 : 14
9. SG BW Stadtilm 2             XX     2:4 10 : 14
10. Sfr. Schöneck             XX     2:4 9½ : 14½
11. SV Sangerhausen           4     XX   1:5 10 : 14
12. SK 1980 Gernsheim                 XX 0:6 9½ : 14½








 

Kalender

Letzter Monat Dezember 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1 2 3
week 49 4 5 6 7 8 9 10
week 50 11 12 13 14 15 16 17
week 51 18 19 20 21 22 23 24
week 52 25 26 27 28 29 30 31

Nächste Termine

12.01.2018 (20:00 Uhr)
Monatsblitz 01/18
14.01.2018 (14:00 Uhr)
KK B1: Sfr. M.-Walldorf 3 - SCKN 4
14.01.2018 (14:00 Uhr)
BK B: Sfr. M.-Walldorf - SCKN 3
14.01.2018 (14:00 Uhr)
LK Süd: FB Mörlenbach 2 - SCKN 2
21.01.2018 (10:00 Uhr)
OL Ost B: Empor - SCKN

Shoutbox

SC 1961 König Nied - 10/09/2017 - 13:29

So, die Homepage nimmt so langsam wieder Form an. Neben den Informationen zu den Mannschaften haben wir jetzt nach langer Zeit endlich auch wieder eine Shoutbox! :P

Your browser does not support the HTML5 canvas tag.
Cancel